Keine finanziellen Einbussen bei Invalidität

Aktualisiert: Sept 6

Sind Sie leidenschaftlicher Mountain-Biker? Lieben das Extreme? Sind Sie berufstätige Mutter und Hausfrau? Haben Sie sich Gedanken gemacht, was ist, wenn Sie Ihre Hobbys und alltägliche Tätigkeiten nicht mehr ausüben können? Und wie Sie sich und Ihre Familie finanziell absichern können?


Unfälle mit lebensveränderten Folgen können schon im eigenen Haushalt geschehen. Einmal nicht aufgepasst, fällt man die Treppe hinunter und landet danach im Rollstuhl.



Neben den körperlichen Schmerzen und der psychischen Belastung aller Beteiligter, kommt nun die Frage, habe ich mich für so einen Fall versichern lassen? Was ist mit meiner Vorsorge im Alter?


Kann eine Person aufgrund einer körperlichen, geistlichen oder psychischen Beeinträchtigung und unter Berücksichtigung des aktuellen Arbeitsmarktes nicht wieder in seine gewohnte Arbeit oder in einer anderen Tätigkeiten integriert werden, so ist diese Person Erwerbsunfähig. Der Grad der Erwerbsunfähigkeit wird durch die IV festgelegt.



Genügt nun diese Leistung welche die IV Versicherung festgelegt hat?

Oder muss ich zukünftig mit einer finanziellen Einbusse rechnen?


Die Rente bei Erwerbsunfähigkeit ergänzt die Leistungen aus der ersten und zweiter Säule.

So ermöglicht diese Versicherung, den gewohnten Lebensstandard zu halten, auch wenn das Erwerbseinkommen von meinem Arbeitgeber wegen Invalidität wegfällt.


Vorteile

Hohe Flexibilität abgestimmt auf Ihre individuelle Lebenssituation
Schutz vor finanziellen Engpässen


Tipp:

Den finanziellen Bedarf kann bei einer Invalidität durch die Leistungen im Schadenfall mit der ersten zweiten und bei Bedarf mit der dritten Säule abgedeckt werden. Doch wie hoch ist meine Lohneinbusse bei einer 100% Erwerbsunfähigkeit durch Krankheit überhaupt?


Mehr Informationen zum Thema Arbeitsunfähigkeit und Valideneinkommen in den folgenden Beiträgen.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen